Die Geschichte der Stadt Pasadena

Image result for Die Geschichte der Stadt PasadenaDie Stadt Pasadena wurde auf einem Gebiet gegründet, das in früheren Zeiten zu der christlichen Mission San Gabriel Arcángel gehörte, die im Jahr 1771 dort angesiedelt war. Eine erste Kolonie wurde hier von Bauern aus Indiana gegründet. Dies erfolgte aber erst im Jahr 1873. Dabei leitet sich der heutigen Name Pasadena ursprünglich aus der Sprache der indigenen Völker, der Indianer, ab. Seine Bedeutung entspricht im Deutschen in etwa „des Tals“. Es war dabei wohl einst Teil eines größeren Ausdrucks der „Weo-quan pa-sa-de-na“ und damit „Krone des Tals“ lautete. Im Jahr 1886 erhielt der Ort das Recht zur kommunalen Selbstverwaltung sowie die Rechte einer Stadt. Ein weitere erwähnenswerter Meilenstein erfolgte um das Jahr 1900. So entwickelte sich die Stadt Pasadena zu diesem Zeitpunkt zu einem bei Urlaubern beleibten Ort. Außerdem wurde er ein Anbaugebiet für Zitrusfrüchte.

Nach dem Jahr 1920 wurde Pasadena zunächst zu einem Vorort der größeren Stadt Los Angeles. Sie profitierte dabei durch die Berühmtheit der Stadt und konnte schon wenig später mehr Einwohner ihr eigen nennen. In der Folge wuchs der Ort weiter sehr stark, da er als ein Knotenpunkt der Santa-Fe-Eisenbahn fungierte. Im Jahr 1890 fand in Pasadena die erste Rose Parade statt. Sie wird seit diesem Zeitpunkt jedes Jahr am 1. Januar (nur nicht Sonntags, dann erst ersatzweise am 2. Januar) veranstaltet.

Die gestiegene Bedeutung der Stadt wurde durch die Erweiterung sowie durch einen Anschluss an die periphere Infrastruktur erreicht. So wurden auch die Figueroa Street, der Freeway Pasadenas, der Harbor Freeway und zu guter Letzt die Los Angeles Metro Gold Line im Jahr 2003 errichtet. Sehenswert ist auch das Rathaus von Pasadena, die so genannte Pasadena City Hall, die im Jahr 1927 im Design der Architektur der Beaux-Arts errichtet wurde.

Im Rahmen der in den USA stattfindenden Fußball-WM im Jahr 1994 wurde das Finale zwischen Italien und Brasilien im Rose Bowl Stadium vor knapp 95.000 Zuschauern ausgetragen.