Das Hasenmuseum

Image result for Das HasenmuseumIn Pasadena befindet sich ein Museum der ganz besonderen Art, das jedes Jahr Tausende neugierige Besucher anlockt. Die Rede ist vom Bunny Museum. Doch was erwartet die Besucher hier genau? Wie der Name schon vermuten lässt geht es hier um Hasen. Jedoch nicht um echte aus Fleisch und Blut, sondern aus Plüsch und Stoff.

So umfasst das Bunny Museum die größte Sammlung von Plüschhasen oder mit ihnen im Zusammenhang stehenden Gegenständen. Ganze 35.460 einzelne Exponate haben die Gründer seit dem Jahr 1998 hier zusammengetragen. Auf die verrückte Idee kamen die beiden Gründer Candace Frazee und Steve Lubanski durch Zufall. So nahmen sie sich irgendwann vor, sich jeden Tag gegenseitig Dinge zu schenken, die mit Hasen auch nur im entferntesten in Verbindung standen. Schnell wurde aus einer verrückten Idee ein Exzess, der sich letztlich in ein Museum verwandelte.

Das Museum selbst liegt dabei unscheinbar in einer einfachen Straße. Wer es besuchen möchte muss einen persönlichen Termin mit den Besitzern vereinbaren und erhält gegen eine kleine Spende Zugang zu der verrückten Sammlung. Dabei ist das Museum extrem eklektisch und bizarr angelegt und enthält alle nur erdenklichen Gegenstände, die auch nur im Entferntesten mit Hasen zu tun haben. So enthält die ständig wachsende Sammlung beispielsweise auch Hasen aus Keramik, Keksdosen, die wie Hasen aussehen und einen überdimensionierten Hasen, der mehr als mannshoch vor dem Gebäude steht.

Seit dem Jahr 1999 hält das Museum darüber hinaus einen Guinness World Record für die meisten mit Hasen im Zusammenhang stehenden Gegenstände der Welt. Der Slogan des Museums nimmt auch klar Bezug auf die Exponate. So lautet er “The Hoppiest place in the World”. Besucher können sich auf eine abwechslungsreiche Ausstellung freuen.

The museum is run by Candace Frazee and Steve Lubanski, who started collecting the items after they began a tradition of giving each other new bunny gifts every day.89